Unsere Mutter hielt nichts vom Muttertag und damit verbundenen Ritualen. Eines ihrer Argumente war: „Ich will jeden Tag Frühstück ans Bett kriegen, nicht nur einmal im Jahr aus Pflichtgefühl.“

Das zeugt nicht nur von einer genussvollen Lebenseinstellung, sondern irgendwie hat sie ja auch recht.

Ein Pflichtgefühl kann die Schenk-Freude bei allen Beteiligten dämpfen und dazu führen, dass man die Geschenkauswahl so lange vor sich herschiebt, dass am Ende tatsächlich zu wenig Zeit für DAS richtige Geschenk bleibt.

Viele Mütter freuen sich aber aufrichtig über eine Aufmerksamkeit zum Muttertag und empfinden das als Wertschätzung.

Da hofft man dann nur noch auf Glück – und einen gut sortierten Geschenk-Shop wie Barlize

Und jetzt die gute Nachricht: Es gibt aber einen Ausweg aus der Pflicht-Falle! Denn SIE können bestimmen, wie Sie schenken.

1. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit weg vom Anlass „Muttertag“ auf das, was Sie an Ihrer Mutter mögen und bewundern.

2. Denken Sie daran, was sie mag und ihr gut tut – jetzt kommen Ihnen bestimmt schon erste Ideen.

3. Verabschieden Sie sich von der Idee, dass es „DAS richtige“ Geschenk sein muss – es muss nicht perfekt sein, sondern es soll zeigen, dass es eine emotionale Verbindung zwischen Ihnen gibt.

4. Haben Sie also beispielsweise bemerkt, dass Ihre Mutter häufiger als sonst die Füße hochlegt, suchen Sie nach etwas, das zur Entspannung beitragen kann. Oder Sie gehen auf ein neues Hobby ein, ein Buch, einen Film über den Sie beide gesprochen haben.

5. Nochmals: seien Sie (besonders unter Zeitdruck) nicht zu ehrgeizig. Das wichtigste ist, dass Ihre Mutter sieht, dass Sie nicht blind ins Regal gegriffen haben, sondern sie wirklich wahrnehmen und sich Gedanken darüber gemacht haben, was ihr Freude machen kann.

(0)

Falls Sie sich bezüglich Business-Geschenken noch unsicher fühlen, finden Sie hier ein paar Ratschläge, die Ihnen helfen, diese Herausforderung besser zu meistern und Geschenke zu besorgen, die geschätzt werden.

Do: Erstellen Sie eine Liste

Auch bei der Arbeit spricht ein Geschenk für eine persönliche Geste. Berücksichtigen Sie Alle bei der Arbeit, für die Sie ein Geschenk besorgen möchten. Denken Sie über Ihr Arbeitsumfeld nach – Ihre Mitarbeiter, Vorgesetzten und vielleicht zukünftige Geschäftskunden – und erstellen Sie eine Liste mit passenden Geschenkideen.

Don’t: Sich Sorgen machen, wenn Sie keine fertigen Geschenkideen haben

Bei Barlize.de können Sie immer Geschenkideen finden, die nicht nur für Ihre Büroangestellten und Freunde, sondern auch für den jeweiligen Anlass geeignet sind. Von „Dankeschön“-Geschenken bis hin zu Feiertagsgeschenken und -überraschungen. Werfen Sie nur ein Blick hinein und Sie werden das perfekte Geschenk finden!

Do: Denken Sie an den Empfänger

Denken Sie an die Person, für die Sie ein Geschenk besorgen. Wie lange kennen Sie sich schon oder haben Sie zusammengearbeitet? Was wird dem Empfänger nützlich oder erfreulich sein? Woher kommt der Empfänger und kommt er aus einer andren Kultur, wenn es um Geschenke geht? Sie möchten nicht einen Fehler begehen, der Ihnen schaden, anstatt Ihnen und Ihrem Geschäft helfen kann.

Don’t: Vergessen Sie nicht den Anlass

Besorgen Sie das Geschenk als Dankeschön oder für einen besonderen Anlass? Bestimmte Geschenke sind zu bestimmten Zeitpunkten angemessener als andere. Gegen Weihnachten z. B. ist es besser ein Geschenk mit einer Festtagsstimmung zu kaufen, jedoch für Bürofeiern sind formelle Geschenke vorzuziehen.

Do: Besorgen Sie ein durchdachtes Geschenk

Das Besorgen eines durchdachten Geschenks ist nicht immer eine leichte Aufgabe. Überlegen Sie, was Ihre Mitarbeiter und Geschäftsfreunde brauchen. Denken Sie darüber nach, welche Geschenke wirklich geschätzt worden sind. Moderne Koffer für die immer Beschäftigten, stilvolle Accessoires und Schals für die Trend-Folger und Kunstwerke für die Kunstliebhaber.

Don’t: Legen Sie kein niedriges Budget fest

Geht es um Geschenke, zählt die Qualität. Niemand freut sich über billig wirkende Geschenke. Das bedeutet nicht, dass Sie extrem teure Geschenke für alle besorgen sollten. Betrachten Sie jeden einzelnen auf Ihrer Geschenkeliste und stellen Sie ein angemessenes Budget auf, das gegenüber allen fair ist – nicht zu teuer, aber auch nicht zu günstig.

(0)

Der Valentinstag ist da. Blumengeschäfte und Restaurants haben alle Hände voll zu tun, Herzchendekoration und verliebte Paare wohin man nur schaut. Wir verbinden den Feiertag fast nur noch mit der Pärchenliebe… Zu unrecht, denken wir, und haben 4 Ideen wie man den Tag auch als Single voll genießen kann.

Machen Sie eine Liebeserklärung an sich selbst

Nicht die Liebe von jemand anderem kommt zuerst, sondern eine liebevolle Beziehung zu sich selbst. Erst wer sich mit sich selbst wohlfühlt, kann auch in Beziehungen mit anderen glücklich sein. Schenken Sie sich an diesem Tag Aufmerksamkeit und Liebe. Schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre (hier ein paar Tipps), kochen Sie Ihre Lieblingsspeise und genießen Sie den Abend mit einem Glas Wein und warum nicht sogar mit einem selbstgekauften Geschenk?

Sagen Sie „Ja“ auf der Schnäppchenjagd

Wer hat gesagt, dass der Valentinstag nur ein Feiertag für Paare ist? Rund um den Valentinstag gibt es viele gute Schnäppchen. Als Single brauchen Sie nicht stundenlang nach einem passenden Valentinstag-Geschenk zu suchen, stattdessen können sich selbst etwas Schönes gönnen… Ein gutes Parfüm oder ein schickes Accessoire tut doch immer gut! Bei Barlize.de können Sie diese und noch mehr hochqualitative Geschenke zu einem guten Preis finden.

Verwöhnen Sie sich

Den Tag alleine genießen und dem alltäglichen Stress entfliehen ist eine gute Idee. Gönnen Sie sich einen Tag Entspannung und Verwöhnprogramm. Schenken Sie sich eine Wellness-Behandlung oder kaufen sie sich eine schöne neue Creme. Wichtig ist, dass Sie sich dabei gut fühlen und den Stress für einen Tag vergessen können.

Valentinstag mit den liebsten Freunden feiern

Freunde sind die Menschen, die immer an unserer Seite sind – egal ob man in einer Beziehung oder Single ist. Was für einen besseren Grund gibt es, sie am Valentinstag mit einem schönen Geschenk zu überraschen? Am Tag der Liebe muss nicht unbedingt die Paarbeziehung gefeiert werden. Jeder hat in seinem Leben wichtige Menschen, denen er/sie an diesem Tag Liebe und Aufmerksamkeit schenken kann.

(0)

1. Die passende Umgebung schaffen

Richten Sie die eigene Wohnung mit romantischen Dekoelementen her. Rosenblätter und Herzen sind nicht das Einzige, was man dafür benutzen kann. Ein schönes Licht (Lampen, Laternen usw.) bringen oft mehr romantische Atmosphäre in den Raum. Duftkerzen und ätherische Öle können für noch weitere Romantik sorgen.

2. Geschenke

Mehrere Geschenke in der Wohnung verstecken und den Überraschungseffekt beim Partner/der Partnerin im Nachhinein genießen. Zusammen mit den Klassikergeschenke wie Rosen und Schokopralinen bereiten Sie am besten auch was Einzigartiges vor, damit sich Ihr Partner/Ihre Partnerin besonders fühlt.

3. Gefühle und Emotionen fließen lassen

Lassen Sie sich bei dem Ausdruck Ihrer Liebe nicht begrenzen. Egal ob Sie Ihre Gefühle lieber schriftlich oder mündlich formulieren, machen Sie es ohne ein schlechtes Gewissen. Ein gutes und durchdachtes Geschenk kann Ihre Liebe auch sehr gut ausdrücken. Falls Sie Hilfe bei der Suche brauchen, schauen Sie sich mal die folgenden Artikel an.

4. Verwöhnen Sie sich und ihren Partner

Ein Spa-Tag oder einen Ausflug zusammen kann Ihnen dabei helfen den alltäglichen Stress zu vergessen. Nehmen Sie den Tag frei und unternehmen Sie etwas zusammen. Sogar wenn es auf den ersten Blick unromantisch erscheint, ist es die Unternehmung zu zweit, die den Tag tatsächlich romantisch und besonders macht!

5. Vergessen Sie zu große Erwartungen

Am Valentinstag geht es nicht darum, irgendwelche gesellschaftlichen Erwartungen zu erfüllen, sondern den Tag mit Ihren Liebsten zu verbringen. Vergessen Sie alle anderen Menschen und denken Sie nur an sich und an Ihre Liebe. Schenken Sie sich einen wunderschönen Tag der Zweisamkeit und lassen Sie sich mit einem speziellen Geschenk von unserer Valentinstagsauswahl verwöhnen! Sie haben sich es verdient!

(0)

Geburtstage sind DIE Gelegenheit, Zuneigung und Freundschaft mit einem Geschenk Ausdruck zu verleihen. Manchmal sehen wir dem Termin mit gemischten Gefühlen entgegen: wir möchten dem Geburtstagskind so gern eine Freude machen, aber die Idee für ein Geschenk lässt mal wieder auf sich warten.

5 Tipps, wie Sie diese Herausforderung ohne Druck und mit wenig Zeitaufwand meistern:

1. Inspiration für ein sehr persönliches Geburtstagsgeschenk: Gemeinsame Erlebnisse

Je näher Sie der zu beschenkenden Person stehen, desto besser kennen Sie Gewohnheiten, Vorlieben und Bedürfnisse. Lassen Sie sich von gemeinsamen Unternehmungen und Gesprächen für Ihr Geschenk inspirieren! Schenken Sie zum Geburtstag etwas, das auf ein gemeinsames Erlebnis anspielt oder das Sie gemeinsam nutzen können. Für Ihren Weinliebhaber-Freund kann wertiges Equipment wie eine schöne Karaffe ein schönes Geburtstagsgeschenk sein. Aber auch einfach ein besonderer Wein kommt als Geschenk infrage. Den können Sie nämlich gemeinsam verkosten und diskutieren, das Erlebnis wiederum stärkt Ihre Beziehung und ist damit das eigentliche Geburtstagsgeschenk.

2. Was mag das Geburtstagskind?

Alte Regel: Schenken Sie nicht, was Ihnen gefällt, sondern beobachten Sie die Interessen, Vorlieben und Bedürfnisse des Beschenkten. Aber bitte schenken Sie nichts, was Sie selbst überhaupt nicht mögen. Sie werden das Geschenk nicht mit derselben Freude überreichen können, wenn Sie nicht voll und ganz dahinter stehen. Also versuchen Sie nicht, Ihren sportbegeisterten Freund zum Geburtstag mit etwas für seine Sportausrüstung zu beglücken, wenn Sie selbst keine Ahnung davon und kein echtes Interesse daran haben.

3. BarliZes Geschenkideen für jeden Typ

Muss das Geburtstagsgeschenk ganz schnell her, und Sie haben gerade wirklich keine Zeit zum Nachdenken? Dann helfen wir beim Brainstorming:

– Für Menschen mit Fernweh: Schauen Sie in unser Lederangebot mit schönen und qualitativ hochwertigen Reiseaccessoires.

– Für Stilvolle: ein besonderes Parfum oder Aftershave macht nicht nur dem Beschenkten Freude, sondern auch der Umgebung. Allerdings sollten Sie dafür den Geschmack der Person gut kennen, sonst endet Ihr liebevolles Geschenk als Staubfänger. Dekor-Gegenstände wie z.B. eine schöne Obstschale können hier Freude bereiten, vorausgesetzt sie passen zum Stil des Hauses.

– Nicht nur für RomantikerInnen: gönnen Sie sich als Paar oder auch Freunde eine schöne Zeit zusammen! Einen Wellness-Nachmittag, ein Kinobesuch. Aber auch Schmuck und schöne Accessoires lassen romantische Herzen beiderlei Geschlechts höher schlagen.

4. Geschenkideen sammeln

Legen Sie eine Ideensammlung für Geschenke an – ob Sie die Notizfunktion Ihres Smartphones nutzen oder von Hand schreiben, notieren Sie Ihre Ideen für kommende Geburtstage regelmäßig, dann kommen Sie nicht in Verlegenheit, wenn die Suche nach dem nächsten Geburtstagsgeschenk ansteht.

5. Geschenke finden ohne Stress

Zuguterletzt: Warten Sie mit der Auswahl des Geschenks nicht bis kurz vor dem Geburtstag. Zögern Sie nicht, wenn Sie eine Geschenkidee haben, diese gleich umzusetzen, auch wenn der Geburtstag noch in weiter Ferne liegt. Und wenn Ihnen zwischendurch noch mehr einfällt, haben Sie dann schon Geschenke für Weihnachten und andere Gelegenheiten parat.

(0)

1. Aufgabenteilung

Weihnachten ist ein Familienfest. Deswegen sollten alle Familienmitglieder nicht nur an der Feier, sondern auch an der Vorbereitung beteiligt sein. Außerdem, wenn jeder eine oder mehrere Aufgaben übernimmt, wird es viel leichter und angenehmer. Somit wird alles stressfreier. Wer hat gesagt, dass Sie ein Superheld sein müssen und alles alleine schaffen sollen? Es macht deutlich mehr Spaß, wenn man das Ganze zusammen vorbereitet.

Es kann sich klischeemäßig anhören, jedoch gehört das Beschmücken des Weihnachtsbaums zu den besten und den unvergesslichen Weihnachtsbeschäftigungen, die nur dann viel Spaß bereiten, wenn sie zusammen mit der Familie gemacht werden.

2. Bestimmen Sie Ihre Prioritäten

Während der Weihnachtszeit ist man oft von der ganzen Vorbereitung und von dem damit verbundenen Stress überwältigt. Häufig bleibt auch neben den alltäglichen Aufgaben keine Zeit zum Entspannen und zum Luft holen. Es ist insofern kein Wunder, dass die eigenen Bedürfnisse oft hinten an gestellt werden. Engagements, To-do-und Einkaufslisten sind meistens Priorität. Jedoch führt das Ganze nicht selten zu erhöhtem Stresserleben und sogar zum Burnout in manchen Fällen. Wahrscheinlich ist das für Sie nichts Neues. Vermeiden kann man aber das auch, indem am ab und zu Pausen macht werden und indem jeder auf seine eigenen Bedürfnisse mehr achtet. Manchmal ist eine Stunde mehr Schlaf oder 10 Min. mehr unter der Dusche entscheidend dafür. Lassen Sie sich ab und zu verwöhnen. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass sogar eine knappe halbe Stunde am Tag für Self-care ausreichend ist, um den Stress zu vermeiden.

3. Ein perfektes Weihnachten gibt es nicht.

Vergessen Sie nicht, dass nicht alles von Ihnen abhängig ist und dass Sie keine 100% Kontrolle haben können, sogar wenn Ihre Intentionen pur altruistisch sind. Egal wie viel Mühe Sie sich geben, um alles zu planen und zu organisieren, die Wahrscheinlichkeit, dass jemand dennoch unzufrieden bleibt, ist hoch. Konflikte und Auseinandersetzungen sind auch während der Weihnachtszeit zu erwarten. Das gehört leider alles mit dazu. Lassen Sie sich davon nicht enttäuschen. Im Gegenteil, nehmen Sie es wie es kommt. Wenn Sie große Erwartungen gehabt haben, schrauben sie diese runter. Erlauben Sie sich und den Anderen mehr Gelassenheit. Schließlich ist Weihnachten auch ein Fest des Friedens und Entspannens.

4. Weihnachten ist nicht nur Pflicht

Das Pflichtgefühl gegenüber Weihnachten ist oft sehr stark ausgeprägt, besonders wenn es um Einladungen geht. Wen muss man besuchen und wen muss man noch dazu einladen, sind die zwei unvermeidbaren Fragen. Wenn die Pflichten mehr werden, wird es jedoch komplizierter. Lassen Sie mal die Tradition brechen, wenn es Ihnen alles viel zu viel ist. Sagen Sie einfach „nein“ und erlauben sie sich somit die Weihnachtsfeier mehr genießen! Sie können es sich auch leichter machen, indem Sie einige von den Weihnachtsbesuchen auf eine ruhigere Zeit verschieben. Auf diese Weise würden Sie auch für die Geschenksuche mehr Zeit gewinnen und das ganze kann entspannter laufen.

5. Lassen Sie sich entspannen/Spaß haben

Vergessen Sie für 1-2 Tage alle ihren Aufgaben und Engagements. Schalten Sie doch mal Ihr Handy oder mindestens alle Benachrichtigungen aus und gönnen Sie sich die kurze Auszeit. Vergessen Sie alle Fristen und Deadlines, leben Sie einfach für den Moment. Weihnachten ist vor allem ein Fest, das Frieden und innere Ruhe bringen sollte. Vergessen sie für ein paar Momente alle Probleme und Aufgaben und genießen sie die Ruhe!

(0)